Streuobstsaft

Ein Schluck Natur

Blühender Apfelbaum

Landschaft genießen – dazu gehört unbedingt ein Schluck von unseren heimischen Streuobstwiesen. Die Streuobstsäfte sind Direktsäfte, nicht aus Konzentrat. Mit den regionalen Streuobstsäften erhalten Sie zusätzlich ein Stück traditioneller Landschaft in unserer Heimat mit ihrer ökologischen Vielfalt.

Der Grünspecht-Apfelsaft wird aus Äpfeln von ungespritzten Streuobstwiesen der Frankenhöhe und der nahen Umgebung gewonnen. Weitere Infos und Verkaufsstellen erfahren Sie unter Bund Naturschutz – Kreisgruppe Ansbach.

Und es muss ja nicht nur bei Saft bleiben, auch Most, Secco und viele andere Köstlichkeiten erhalten Sie bei der Marke Hesselberger – aus Frankens fruchtigem Süden, die rund um den Hesselberg zuhause ist. Hesselberger entstand auf Initiative und mit Unterstützung des Landschaftspflegeverbandes Mittelfranken im Rahmen der Fränkischen Moststraße und der Region Hesselberg. Infos und Verkaufsstellen der Hesselberger Produkte finden Sie unter allfra Regionalmarkt Franken.

Die 2004 gegründete Fränkische Moststraße besteht aus einem Netzwerk von Moststationen, das sich über 20 Gemeinden rund um den Hesselberg, der höchsten Erhebung Mittelfrankens, erstreckt. Entdecken Sie die Moststationen der Fränkischen Moststraße: Streuobstbestände, Mostereien, Vesperstuben, Brennereien, seltene Obstsorten, die Kultur und vieles mehr unter Interessengemeinschaft Fränkische Moststraße.

Seit 2014 wird heimisches Obst auch in der Initiative EinHeimischer im Landkreis Neustadt an der Aisch zu verschiedenen Produkten verarbeitet. Die Streuobstwiesen werden durch die Nutzung und das Sammeln des Obstes erhalten. Schließlich sehen die alten, knorrigen Streuobstbäume nicht nur malerisch aus, sondern bieten Wohnung und Nahrung für eine Vielzahl von Wildkräutern, Insekten und Vögeln. Auch die alten Obstsorten sind ein fast vergessener Reichtum an Geschmäckern und Eigenschaften. Weitere Informationen zum EinHeimischen erhalten Sie unter EinHeimischer.

 

© Frankenhöhe-Lamm