Das Frankenhöhe-Lamm

Die leckerste Art, Landschaft zu schützen

Auf Initiative des Landschaftspflegeverbandes Mittelfranken haben sich Hüteschäfer, Metzgerund Gastronomen aus dem Naturpark Frankenhöhe zu einem gemeinsamen Naturschutzprojekt zusammengeschlossen: Frankenhöhe-Lamm – eine kulinarische Spezialität zur Erhaltung der traditionellen, reizvollen Kulturlandschaft auf der Frankenhöhe.

Die Hüteschäferei lohnt sich heute kaum noch. Wenn die Schäfer aber ihren Beruf aufgeben, werden auch die Schafhutungen, oder auch Mager- und Trockenrasen genannt, nicht mehr gepflegt. Der wertvolle Lebensraum zahlreicher Tier- und Pflanzenarten geht damit verloren. Ebenso die reizvolle Erholungslandschaft des Naturparks Frankenhöhe.

Beim Frankenhöhe-Lamm wird den Schäfern ein fairer Preis für ihr Lammfleisch garantiert. Vorgegebene Produktionskriterien garantieren höchste Qualität. Kurze Transportwege sind selbstverständlich. Eine Besonderheit, wenn man bedenkt, dass das Lammfleisch auf unseren Tellern sonst überwiegend aus fernen Ländern stammt, bepackt mit vielen „Transportkilometern".

Wer also Lamm von den Hutungen der Frankenhöhe isst, genießt eine regionale Spezialität von höchster Qualität und leistet obendrein einen direkten Beitrag zur Unterstützung der Hüteschäfer und damit zum Erhalt der reizvollen Landschaft im Naturpark Frankenhöhe mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt.

© Frankenhöhe-Lamm